Sachkundenachweis

Sachkundeprüfung für Hundehalter

(hier geht`s zum Anmeldeformular!)

Allgemeine Infos und Kosten, Termine:


Die theoretische Vorbereitung

findet online über Facebook statt. Nach deiner Anmeldung bekommst du eine Anmeldebestätigung.

Nach Überweisung der Gebühr für Vorbereitung und Prüfung (€ 125,00) sendest du mir eine Nachricht via facebook, danach schalte ich dir die Vorbereitungsvideos frei. Wenn du alle gesehen hast, vereinbaren wir einen Termin, an dem du die Prüfung zu Hause (Überprüfung per WhatsApp Videoanruf) an deinem PC durchführst.

Die Videovorbereitung umfasst über drei Stunden Material auf 6 Videos. Außer der Vorbereitung auf die Prüfung enthalten die Videos viele Informationen zur Hundehaltung im Allgemeinen. Im letzten Video bekommst du die Zugangsdaten, um dir die Inhalte der Folien nochmals in Ruhe auf unserer homepage anschauen zu können.

Sollten während der Videos Fragen auftauchen, so notiere dir diese. Im Preis ist die kostenlose Beantwortung dieser Fragen per WhatsApp oder Telefon enthalten.

Falls eine online Vorbereitung dir problematisch erscheint, ist eine Vorbereitung vor Ort auf Anfrage möglich, bitte sende mir dazu eine entsprechende Nachricht.

Wenn du die Prüfung ohne Vorbereitung absolvieren möchtest, so sende mir einfach eine Nachricht, dann vereinbaren wir einen Termin dafür. Die Kosten für die Prüfung betragen € 65,00.

Vorbereitung auf die praktische Prüfung

Wir laden jedes Team, das sich bei uns zur Vorbereitung anmeldet zu einem Gespräch/Ersttraining ein um das weitere Training abschätzen zu können. Wir nehmen unsere Aufgabe für die Sachkunde der Hundehalter sehr ernst, es geht nicht nur darum “irgendwie” durch die Prüfung zu kommen.

Da wir vermehrt auch Teams dabei haben, die die Prüfung im Zusammenhang mit einem Wesenstest absolvieren müssen, ist eine genaue Analyse des Trainingsbedarfs notwendig. Die Teams, die in der Umwelt keine Schwierigkeiten haben und entsprechend keine Gefährdung darstellen, werden innerhalb von 2-3 weiteren Terminen auf die Prüfung vorbereitet. Für die Mensch-Hund Gespanne, bei denen eine Gefährdung erkennbar ist, muss aus unserer Sicht die Gesamtsituation in der Vorbereitung so verbessert werden, dass es zu einer deutlichen Entspannung der Gefahrenlage kommt. Dies entscheidet die Trainerin im ersten Gespräch gemeinsam mit dir.

Erstgespräch/Anamnese und evt. erste Trainingseinheit: € 40,00 (ca. 60min), Ort nach Absprache

3 weitere Termine in der Gruppe ohne Gefährdungsbearbeitung: € 90,00 (ca. 45min), Ort Belm

jeder weitere Termin mit Gefährdungsbearbeitung ausschließlich einzeln: € 75,00 pro Stunde (ca. 60 min), Ort zuhause und wechselnd

Die Prüfungen kosten jeweils € 65,00

Es ist möglich, sich ohne Teilnahme an einer Vorbereitung für die Prüfungen anzumelden.

Prüfungstermine 2023

die Prüfungen finden üblicherweise um 10.30 Uhr statt und dauern 1 – 1,5 Stunden
  • Dezember
  • Prüfung Praxis am 16.12.

Prüfungstermine 2024

die Prüfungen finden üblicherweise um 10.30 Uhr statt und dauern 1 – 1,5 Stunden

 

27. Januar (11.00 Uhr)

09. März

20. April

01. Juni 9.30 Uhr)

13. Juli

24. August

05. Oktober

16. November

28. Dezember

 

Die Gesetzesgrundlage

  • Niedersächsisches Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) vom 26.05.2011
  • Durchführungshinweise vom 16.09.2011 (Nds. GVBl. S. 130)

Wer muss es machen?

– jede/r, der nach dem 1.7.2011 einen Hund anschafft und auf seinen eigenen Namen anmeldet, unabhängig von Alter, Rasse oder Größe des Hundes

– wer im Zeitraum vom 1.7.2001 – 1.7.2011 einen Hund für  mindestens 2 Jahre auf seinen Namen angemeldet hatte und das mit dem Steuerbescheid nachweisen kann, muss die Sachkunde nicht ablegen

– die theoretische Prüfung ist VOR der Anschaffung des Hundes abzulegen. Wer seinen Hund schon zu Hause hat, sollte die Prüfung schnellstmöglich nachholen.

Die theoretische Sachkundeprüfung

Es sind erforderliche Kenntnisse nachzuweisen über:

  • Sozialverhalten
  • Kommunikation & Mensch-Hund-Beziehung
  • Lerntheorie, Erziehung, Ausbildung (Training)
  • Angst und Aggression  –  zum Erkennen und Beurteilen von Gefahrensituationen mit Hunden
  • Anforderungen an die Hundehaltung unter Berücksichtigung des Tierschutzrechts – Haltung, Pflege, Ernährung, Gesundheit, Fortpflanzung
  • Rassespezifische Eigenschaften von Hunden
  • Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden

Die praktische Sachkunde

Abstellend auf das Ziel der Sachkundeprüfung wird Folgendes vorangestellt in der DurchführungsVO:

„Es muss deutlich werden, dass der Halter seinen Hund einschätzen kann, gefährliche Situationen erkennt und in der Lage ist, etwaigen Gefahren vorzubeugen. Der Halter muss seinen Hund so kontrollieren, dass keine Gefahren und keine Belästigungen entstehen.“

Kosten für die Prüfung:


Prüfung:

Praktische Prüfung:                  65,00 €

Theoretische Prüfung:              65,00 €

Bitte unbedingt mit dem Anmeldeformular anmelden und die einzelnen Module ankreuzen:

Theorie: s.o.

Praxis: s.o.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie alle wichtigen Informationen. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zur Prüfung bereits zur Zahlung der Prüfungsgebühren verpflichtet.

Prüfungstermine:

Theorie: nach Vereinbarung, Prüfung online am Laptop / Smartphone

Hinweis: Die praktische Prüfung kann nur nach einer bestandenen theoretischen Prüfung abgelegt werden. Ein gebuchter Platz verpflichtet deswegen zur Zahlung der Prüfungsgebühr, es sei denn, wir können kurzfristig den Platz weiter vergeben.

Passwortgeschützter Bereich für Seminarteilnehmer