Rally Obedience

Rally Obedience

Wie der Name vermuten lässt, geht es bei Rally Obedience darum, Grundgehorsamsübungen in möglichst kurzer Zeit möglichst schnell zu absolvieren, wobei der Mensch seinen Hund an der Leine oder in der freien Fußfolge führt.

Das Besondere: Es wird kein bestimmtes Schema abgefragt, das wieder und wieder zu üben ist, sondern es werden immer neue Parcours gestellt, die der Mensch mit seinem Hund bewältigt. Ein weiteres Highlight für viele Hundehalter ist die Tatsache, dass die ständige Kommunikation mit dem Hund erlaubt und erwünscht ist. Es dürfen Hilfestellungen und an besonders gekennzeichneten Stellen im Parcours sogar Futterbelohnungen gegeben werden. Nicht erlaubt sind jegliche körperliche oder harsche verbale Korrekturen.

Die Gestaltung des Parcours erfolgt durch Schilder, die dem Menschen sagen, welche Übung an dieser Stelle auszuführen ist bzw. in welche Richtung es weiter geht. Eine Station besteht aus einem oder mehreren Schildern, so dass es unendlich viele Kombinationsmöglichkeiten gibt, die diesem Sport den Spaß und die Spannung erhalten, wenn Sitz, Platz, Steh, Bleiben, Slalom, Futterverleitungen widerstehen, Drehungen, Richtungswechsel etc. … verlangt werden.

Rally Obedience ist für fast jeden Menschen geeignet, der Spaß daran hat, mit seinem Hund zusammen zu arbeiten und der auch nicht böse ist, wenn durch diese spielerische Herangehensweise die eine oder andere Gehorsamsübung, die wir im Alltag brauchen, plötzlich auch besser klappt…