Hoopers

Hoopers

 

Hoopers ist eine Sportart, die aus vielen Bereichen des Hundesports etwas enthält. Allen voran Agility, aus dem die Geräte stammen – allerdings ohne Sprünge!

Diese werden beim Hoopers durch sogenannte „Hoops“, Tore zum Durchlaufen, ersetzt.

Der Mensch hat die Aufgabe, seinen Hund auf Distanz durch einen Parcours zu lotsen. Er selbst darf sich dabei nur in einem vorgegebenen Bereich bewegen.

Die Herausforderung hierbei ist, dem Hund alle Richtungsangaben, Geräte und Laufrichtungen auf Entfernung exakt zu vermitteln.

Es ist ein Sport, der extrem viel Spaß macht und tatsächlich für jeden geeignet. Dadurch, dass es keine Sprünge gibt, und die Agilitygeräte nur dann zum Einsatz kommen, wenn es zum Team passt, können auch sehr große und schwere oder ältere und gehandicapte Hunde mitmachen.

Auch Menschen, die einen sehr arbeitsfreudigen Hund haben – aber selbst nicht so schnell und weit laufen können, haben hier eine Möglichkeit, ihren Hund sinnvoll auszulasten.

Die Parcaursstellungen lassen sich bis ins Unendliche erweitern, Kreativität und Begeisterung sind die alleinigen Begrenzungen bei diesem tollen Sport.

Anmelden kann sich für diese offenen Trainings jeder Mensch, der Hund sollte die Pubertät hinter sich haben.

In Venne findet Hoopers regelmäßig freitags um 17.00 Uhr mit Silke statt.

Weitere Infos sind auch auf folgender Seite zu finden: >>NADAC4fun<<

Hier ein kleines Beispielvideo von Christina zusammen mit Malu: